Gebäude Fotografie - Aufnahmetechniken - Digitalfotos Tipps, Tricks & Tutorials

Gebäude Fotografie

Index

 

Falls man in seinem Urlaub Städtereisen oder Bildungsreisen macht, dann kommt man oft in den Genuss von außergewöhnlicher Architektur in Form von Gebäude und Strukturen, von denen man gerne einige Aufnahmen als Erinnerung hätte. Das Problem dabei ist meistens, das man zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Das Licht ist im Laufe des Tages nicht geeignet für die Gebäudefotografie, die Zeit am frühen Morgen oder am Abend wäre dazu besser geeignet. Außerdem bewegen sicht tagsüber viele Touristen vor den begehrten Objekten hin und her und erschweren die Aufnahme. Falls alle Möglichkeiten erschöpft sind kann man sich noch eine Postkarte vom Motiv kaufen, aber das sollte eigentlich die letzte Lösung sein.

Wie schon erwähnt sollte man versuchen die Fotos am Morgen oder Abend machen, da zu dieser Zeit das Sonnenlicht seitlich auf die Gebäude trifft und weil das Licht zu dieser Zeit einen deutlich stärkeren Anteil von Rot enthält. Am besten geeignet ist dafür der frühe Morgen, da die Qualität des Sonnenlichtes ausgezeichnet ist und weil die meisten Touristengruppen, dann noch nicht unterwegs sind. Natürlich beeinflussen noch weitere Faktoren die Auswahl der besten Zeit für die Aufnahme des Fotos, z.B. die Ausrichtung des Gebäudes.

Hinter jedem Foto, auch einem Gebäudefoto, steckt eine Idee. Deswegen sollte man sich fragen, was man an diesem bestimmten Gebäude ablichten möchte. Manchmal will man das ganze Gebäude auf ein Foto bekommen, aber manchmal will man nur Details herausarbeiten oder eine Mischung von beiden.

 

 

Umrahmung

.

Diese wunderschöne historische Wendeltreppe in Vendig lies sich nur schwer ablichten, da die Gasse in der sie stand sehr eng ist. Um vom langweiligen Himmel abzulenken wurde der Zaun, der sich um das Gebäude befand mit in das Foto integriert.
Diese wunderschöne historische Wendeltreppe in Vendig lies sich nur schwer ablichten, da die Gasse in der sie stand sehr eng ist. Um vom langweiligen Himmel abzulenken wurde der Zaun, der sich um das Gebäude befand mit in das Foto integriert.
Die selbe Treppe aus einem anderen Blickwinkel. Hier befindet sich der Zaum am Fuße des Gebäudes und lockert den unteren Teil auf. Ein Ausschnitt des Gebäudes ohne den begrünten Zaun würde das Gebäude sehr kühl erscheinen lassen.
Die selbe Treppe aus einem anderen Blickwinkel. Hier befindet sich der Zaun am Fuße des Gebäudes und lockert den unteren Teil auf. Ein Ausschnitt des Gebäudes ohne den begrünten Zaum würde das Gebäude sehr kühl erscheinen lassen.
Wenn man Gebäude bei gutem Wetter fotografiert, dann hat man meistens einen extrem langweiligen Himmel. Um diese Situation zu verbessern sucht man sich am besten Teile aus der Umgebung und integriert sie in das Foto, wie z.B. Äste von Bäumen. Es müssen aber nicht nur natürliche Objekte sein, man kann z.B. auch andere Stadt spezifische Gebilde mit einbeziehen, wie z.B. Geländer, Zäune, Laternen, Ampeln usw.. Mit einem Zoom Objektiv ist es kein Problem, die Stelle zu finden an der die Umgebung genau passend zum Hauptmotiv ist.
Der Himmel kann bei einem Digitalfoto natürlich auch mit einer Software (EBV) nachbearbeitet werden. Allerdings kostet die kosmetische Nachbehandlung, wie z.B. den Himmel auszuwechseln viel Zeit. Deswegen sollte man sich darauf konzentrieren ein Foto zu machen, das schon bei der Aufnahme perfekt ist.  

  

Moderne Architektur

Diese Bild zeigt einen Sonnenuntergang in der Türkei in Cide. Wie jeden Tag versammeln sich Scharen von Touristen vor dem begehrten Objekt, um ein Foto zu machen. Dies sieht man deutlich in diesem Bild. Um ein optimaleres Foto zu erhalten kann man das Foto retuschieren oder beschneiden. Oder man lässt die Touristen im Bild, um eine nette Erinnerung zu haben.
Diese Bild zeigt einen Sonnenuntergang in der Türkei in Cide. Wie jeden Tag versammeln sich Scharen von Touristen vor dem begehrten Objekt, um ein Foto zu machen. Dies sieht man deutlich in diesem Bild. Um ein optimaleres Foto zu erhalten kann man das Foto retuschieren oder beschneiden. Oder man lässt die Touristen im Bild, um eine nette Erinnerung zu haben.
.

Die moderne Architektur bietet zwar keine verfallenen Schlösser, Kirchen oder Paläste, aber sie ist die Umgebung in der wir leben, arbeiten und uns erholen und sie bietet ebenso viel wenn nicht noch mehr Schönheit, Grösse, Grazie und Energie wie die klassische Architektur. Viele moderne Städte wie z.B. Paris haben in den neuen Stadtteilen genau so viele Touristen, die wegen der Architektur diesen Stadtteil besuchen, wie auch in den alten klassischen Stadtteilen. Gegenüber altertümlichen Gebäuden weisen die modernen Gebäude eine Vielfalt von Formen, Materialien und Ideen auf, die von kleinen Verzierungen bis zu imposanten Wolkenkratzern reichen. Die neuen Materialien lassen die Gebäude in einem anderen Licht erscheinen als es die alte Architektur hätte je erreichen können. Reflektionen von Glas, Stahl und Aluminium erzeugen ungeahnte Effekte.
Viele Motive der modernen Architektur strahlen in verschiedenen Farben und ergeben ein farbenfrohes lebendiges Bild. Wiederum wirken Wolkenkratzer als Schwarzweiß Aufnahme besser. Diese Anpassung des Digitalfotos sollte allerdings mit einen Bildbearbeitungssoftware vorgenommen werden, so hat man noch die Möglichkeit das Digitalfoto in Schwarzweiß und Farbe zu speichern.


Meine Buchempfehlung

       

Umfragen

Welchen Kameratyp verwendest du?